»Apfelkiechlen«
(Apfelküchlein)

 

Was ma fo 4 Leit braucht:    
  • 300 g Mehl
  • Prise Salz
  • 1/4 ℓ Milch
  • 80 g Zucker
  • 3 bis 4 Eier
  • Backfett (Margarine/Butter/…)
  • 1 kg Äpfel (möglichst mürbe)

Un so werd's g'macht:

Mehl, Milch und Eier sowie das Salz und den Zucker in eine Schüssel geben und alles zu einem dickflüssigen Teig verrühren. Anschließend die Äpfel schälen, das Kerngehäuse mittels Apfelkernstecher entfernen und sodann in etwa 5 mm dicke Scheiben schneiden (das Kerngehäuse kann auch noch nach dem Schneiden in Scheiben entfernt werden).
Nun das Backfett in einer großen Pfanne bei mittlerer bis hoher Temperatur erhitzen, die Apfelscheiben durch den Teig ziehen und ca. 2 min von beiden Seiten goldbraun ausbacken.
Je nach Geschmack kann man die »Kiechlen« mit etwas Zucker und Zimt bestreuen.

Als Beigabe bietet sich a Grumbierasupp (Kartoffelsuppe) an,
vgl. Rezept im Linsabauch Nr. 5).

 
 (aus dem Linsabauch Nr. 34 / Oktober 2016)