Nachdem die Stadt Östringen an uns herangetreten war, den Tag des Denkmals unter dem Motto „Orte der Einkehr und des Gebets – historische Sakralbauten“ am 9. September 2007 mitzubestreiten, beteiligten wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten an der bundesweiten Veranstaltung.

Der Stifterhof öffnete seine Pforten und etwa 800 Besucher kamen. Reinhard Schmitt übernahm die Organisation seitens des Heimatkundlichen Arbeitskreises, Kurt Fay absolvierte mit viel historischem Sachverstand die Führung, welche aufgrund des großen Andranges dreifach stattfand. Das Klostermodell, die Schautafeln und die diversen Bilder und Gemälde sowie das informative Faltblatt fanden abermals viel Zuspruch.

Bereits im nächsten Jahr steht das nächste Klosterjubiläum an: Der 900. Jahrestag der mutmaßlichen Klostergründung im Jahr 1108. Wir planen, mit einem „Sonder-Linsabauch“ die vielen neuen Aspekte und Erkenntnisse rund um Kloster und Stift Odenheim der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.